Infrastruktur

Tätigkeitsfelder der Steiermärkischen Landesbahnen

Was wir tun

Wir planen die Verkehre, liefern die notwendige Infrastruktur und kümmern uns um die eisenbahnbetriebliche Abwicklung des Verkehrs und sämtlicher Aufgaben, die für einen reibungslosen Ablauf im täglichen Eisenbahnbetrieb notwendig sind. Vor Ort sind wir mit attraktiven Bahnhöfen präsent, in unseren vier ECM-zertifizierten Werkstätten betreiben wir fahrzeugspezifische Instandhaltungs­tätigkeiten an unseren Fahrzeugen und Fremdfahrzeugen. Am Terminal Graz Süd wickeln wir bahnseitig alle Eisenbahn- und Umschlagtätigkeiten ab.

Wir sorgen für einen sicheren Bahnbetrieb

Das zentrale Tätigkeitsfeld des Infrastrukturbetriebes ist die eisenbahnbetriebliche Abwicklung des Verkehrs und sämtliche Aufgaben, die in Zusammenhang mit der eisenbahnbetrieblichen Abwicklung des Verkehrs stehen. Zum Leistungsportfolio des Betriebsdienstes durch die Steiermärkische Landesbanen zählen neben der Bereitstellung der Fahrdienstleitungen die Fahrplangestaltung und die Trassenvergabe, die betriebliche und technische Überwachung der Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) und die Verfügbarkeit von Arbeitsanweisungen (z. B. von Dienstplänen). Der Betriebsdienst wirkt in enger Zusammenarbeit mit den ausführenden Eisenbahnverkehrsunternehmen, um die Dienstleistung unter beherrschbaren Bedingungen wirtschaftlich effizient zu planen und durchzuführen. Weiters sorgt der Betriebsdienst mit Investitionen in eine moderne Systemlandschaft für eine wirtschaftlich effiziente Betriebsführung bei hoher Sicherheitsleistung und Zuverlässigkeit.

Wir sorgen für eine leistungsstarke Bahn-Infrastruktur

Zu den Aufgaben des Unternehmensbereichs Infrastruktur zählen die Instandhaltung der eigenen Infrastruktur und die Planung bzw. Abwicklung von Bauprojekten einschließlich aller dafür notwendigen Schritte (z. B. Projektierung, Behördenverfahren, Vergabeverfahren, Bauabwicklung und Bauabnahme). Abhängig von der Größe der abzuwickelnden Projekte werden diese entweder extern bei Baufirmen beauftragt oder durch einen eigenen Baudienst selbst umgesetzt. Im Baudienst sind zwei Teams eingerichtet, die von den Standorten Weiz und Murau aus ihre Arbeiten am gesamten Streckennetz durchführen.

Eisenbahnstrecken

Die Steiermärkische Landesbahnen betreiben rund 128 km an Bahninfrastruktur. Neben den unterschiedlichen Spurweiten mit Schmalspurstrecken (760 mm Spurweite) und Normalspurstrecken (1435 mm Spurweite) weisen die Strecken noch unterschiedliche Traktionsenergiesysteme auf (Diesel sowie drei unterschiedliche Stromsysteme).

Betriebstechnische Streckendaten:

Gleisdorf – Weiz

Streckenlänge: 15,849 km
Streckenhöchstgeschwindigkeit: 90 km/h
Betriebseröffnung: 28.07.1889
Spurweite: 1435 mm
Größte Neigung: 16 ‰
Kleinster Radius: 197 m
Anzahl der Weichen: 39
Anzahl der Eisenbahnkreuzungen: 25
Traktionsart: Dieselbetrieb
Betriebsmittelpunkt: Bahnhof Weiz, 8160 Weiz

Peggau – Übelbach

Streckenlänge: 10,247 km
Streckenhöchstgeschwindigkeit: 60 km/h
Betriebseröffnung: 03.09.1919
Spurweite: Normalspur
Größte Neigung: 32 ‰
Kleinster Radius: 165 m
Anzahl der Weichen: 12
Anzahl der Eisenbahnkreuzungen: 43
Traktionsart: elektrisch, Wechselstrom
Betriebsmittelpunkt: Bahnhof Übelbach, 8124 Übelbach

Feldbach – Bad Gleichenberg

Streckenlänge: 21,214 km
Streckenhöchstgeschwindigkeit: 40 km/h
Betriebseröffnung: 15.06.1931
Spurweite: Normalspur
Größte Neigung: 42 ‰
Kleinster Radius: 140 m
Anzahl der Weichen: 32
Anzahl der Eisenbahnkreuzungen: 84
Traktionsart: elektrisch, Gleichstrom
Betriebsmittelpunkt: Bahnhof Feldbach Landesbahn, 8330 Feldbach

Unzmarkt – Tamsweg

Streckenlänge: 65,540 km
Streckenhöchstgeschwindigkeit: 70 km/h
Betriebseröffnung: 09.10.1894
Spurweite: Schmalspur
Größte Neigung: 20 ‰
Kleinster Radius: 90 m
Anzahl der Weichen: 89
Anzahl der Eisenbahnkreuzungen: 190
Traktionsart: Diesel- und Dampfbetrieb
Betriebsmittelpunkt: Bahnhof Murau, 8850 Murau

Mixnitz – St. Erhard

Streckenlänge: 10,380 km
Streckenhöchstgeschwindigkeit: 25 km/h
Betriebseröffnung: 12.09.1913
Spurweite: Schmalspur
Größte Neigung: 30 ‰
Kleinster Radius: 60 m
Anzahl der Weichen: 15
Anzahl der Eisenbahnkreuzungen: 50
Traktionsart: elektrisch, Gleichstrom
Betriebsmittelpunkt: Bahnhof Mixnitz, 8131 Mixnitz

 

Auf einen Blick

No post was found with your current grid settings. You should verify if you have posts inside the current selected post type(s) and if the meta key filter is not too much restrictive.

Fahrzeugflotte

Triebfahrzeuge

21 leistungsstarke Strecken- und Verschublokomotiven

Fahrzeugflotte

Güterwagen

Über 300 Güterwagen im Normal- und Schmalspurbereich

Immer für sie da

Unsere Werkstätten

Das Team in den Werkstätten der Steiermärkischen Landesbahnen bietet Service auf höchstem Niveau. Wir kümmern uns als ECM-zertifizierte Fachwerkstätte nicht nur um den eigenen Fuhrpark, sondern bieten alle Leistungen auch für Drittkunden an. Wir sind Ihr kompetenter Partner – melden Sie sich bei uns.

Mehr erfahren